Der Verein

DER VEREIN

Der Trait d’Union Franco-Allemand

Der Trait d’Union Franco-Allemand ist ein gemeinnütziger Verein nach französischem Recht. Sein Ziel ist es, Initiativen der Bürger im wirtschaftlichen und sozialen Umfeld zu fördern, indem er Begegnungen ermöglicht und ein gemeinsames Bewusstsein fördert. Mit der Organisation des Cluny Forums will der Verein einen Ort für Austausch und konstruktive Auseinandersetzung bezüglich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Integration zwischen unseren beiden Ländern und deren Auswirkungen auf Europa schaffen. Der Verein ist nicht nur eine Plattform für Begegnungen, sondern unterstützt auch konkrete Aktionen zwischen Experten, mehr oder weniger jungen Berufstätigen und Unternehmern.

200+

Mitglieder

nehmen an unserem Verein teil

3

Ausgaben

des Cluny-Forums organisiert

What do you think of Cluny Forum ?
feat. Béatrice Angrand

01:05

UNSER ANGEBOT

Das Cluny-Forum

Die Geschichte des Cluny Forums ist noch relativ jung, es hat “erst” dreimal stattgefunden, das erste Mal in Cluny, Frankreich, das zweite Mal in Berlin und das dritte Mal in Lyon. Mit jedem neuen Mal versucht der Trait d’Union Franco-Allemand jedoch, die soziale und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland etwas zu vertiefen.

Das erste Cluny Forum fand in Cluny, Burgund, im Cluny International Conference Center statt. Die Stadt wurde wegen ihrer Geschichte ausgewählt, die mit dem europäischen Geist und dem Thema Industrie und Energie verbunden ist – einem Thema, das uns alle angeht. Die Logik hinter diesem ersten Forum war es zu zeigen, dass Innovation auch aus der Peripherie kommt, fernab von Zentren wie Berlin und Paris.

Dann im Jahr 2015 wurde das Cluny Forum in Berlin, einem dieser Zentren, organisiert. Dieses zweite Forum war sehr erfolgreich bei der Entwicklung von interessanten Projekten, die 2015 geboren wurden.

Auch das dritte Cluny Forum in Lyon (Frankreich) war 2016 ein großer Erfolg. Die Medienwirksamkeit ermöglichte es uns, die Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Sponsoren auszubauen, um noch ehrgeizigere Projekte vorzuschlagen.

DIE LEITUNG

Der Vorstand des Vereins

Ronny Seidel

Ronny Seidel

1. Vorsitzender

Business Development Director,

BNP Paribas Personal Finance

“Deutschland und Frankreich sind mehr als Nachbarn. Geschichte und Wirtschaft sind miteinander verknüpft. Inklusive Transformation ist ein Schlüsselthema für die Zukunft beider Länder. Das Cluny Forum möchte seinen Beitrag leisten, indem es die Teilnehmer sensibilisiert, sie dafür begeistert und schließlich zu Akteuren des Wandels macht.”

Andrea Vaugan

Andrea Vaugan

2. Vorsitzende

Geschäftsführende Gesellschafterin,

Mutual Benefits

“Jeder kann zu unserer europäischen Zukunft und den deutsch-französischen Beziehungen beitragen. Entschlossenheit, Leidenschaft und Ausdauer sind wichtige Grundwerte. Das Cluny Forum ist der beste Ort, um Gleichgesinnte zu treffen, mit denen wir unsere gemeinsame Zukunft gestalten wollen.”

Dagmar Kastelan

Dagmar Kastelan

SCHRIFTFÜHRERIN

Head of New Business Models,

Global Integrated Care bei Sanofi

“Die Vielfalt der französischen und deutschen Kultur erfrischt nicht nur die Perspektive, sondern erschließt auch die Stärken für unsere beiden Volkswirtschaften.”

Philipp Kuhn-Regnier

Philipp Kuhn-Regnier

Kassenwart

Head of M&A,

ZahnEins

“Europa braucht eine neue Zusammenarbeit und den Ehrgeiz, unsere gemeinsame Zukunft aktiv zu gestalten – das Cluny Forum ist ein Eckpfeiler der gemeinsamen Gestaltung der deutsch-französischen Beziehungen”.

Philippe Knoche

Philippe Knoche

Ehrenvorsitzender

CEO,

Orano

“Wir haben den Trait d’Union Franco-Allemand im Jahr 2013 mit dem Ziel gegründet, die deutsch-französischen Beziehungen nachhaltig zu fördern.”

Dr. Andreas Görgen

Dr. Andreas Görgen

Ehrenvorsitzender

Director-General of Culture & Communication,

The German Ministry of Foreign Affairs,

“Ich bin stolz darauf, wie weit wir bisher mit dem Cluny Forum gekommen sind und dass wir bereits die 4. Ausgabe unseres tollen Events organisieren. Wir unterstützen das Organisationsteam aktiv, um dank der deutsch-französischen Beziehungen Europa stetig und nachhaltig voranzubringen.”